DKB-VISA-Card als Reise-Kreditkarte – Bewertung

Das DKB-Cash mit der DKB-VISA-Card galt lange Zeit als die beste Wahl unter den Reise-Kreditkarten. Gilt das noch immer?

Die richtige Reise-Kreditkarte für dich?
Jetzt beantragen

Leider lässt sich diese Frage nur mit „Nein“ beantworten. Denn seitdem die DKB Ende 2016 ihr Gebührenmodell umgestellt hat, ist die weltweit gebührenfreie Nutzung der DKB-VISA-Card nur noch ein Jahr lang möglich. Danach musst du entweder monatlich mindestens 700 Euro Geld auf dein DKB-Konto überweisen oder 1,75 % Auslandseinsatzgebühren zahlen.

Warum das DKB-Cash nicht mehr die erste Wahl für Reisende ist, habe ich hier ausführlich aufgeschrieben.


Vorteile
  Keine Jahresgebühr
  Im ersten Nutzungsjahr keine Gebühren bei Kartenzahlungen weltweit
  Im ersten Nutzungsjahr keine Gebühren bei Bargeld-Abhebungen weltweit
  Kartenzahlungen und Bargeld-Abhebungen in der Eurozone dauerhaft gebührenfrei
  0,4 % Zinsen auf das Guthaben auf der DKB-Visa-Karte
  Bonus: Online- und City Cashback mit Rabatten bei bestimmten Partnern

Nachteile
  Uneingeschränkte Gebührenfreiheit außerhalb der Eurozone nach dem ersten Nutzungsjahr nur noch bei monatlichem Geldeingang von mindestens 700 Euro
  1,75 % Fremdwährungsgebühr bei Nutzung in anderen Währungen als Euro (nach dem ersten Nutzungsjahr)
  1,75 % Fremdwährungsgebühr bei Bargeld-Abhebungen in anderen Währungen als Euro (nach dem ersten Nutzungsjahr)

Diese Karte ist geeignet für:
  Kreditkartenzahlungen und Bargeld-Abhebungen in der Eurozone, im ersten Nutzungsjahr weltweit

Die richtige Reise-Kreditkarte für dich?
Jetzt beantragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.